Die Liebe ist nur ein Spiel

Aber wie kann man wissen ob es Liebe ist oder nicht?

 

Diese Frage hat sich wohl jeder von uns schon mindestens einmal im Leben gestellt. Die Liebe, ein sehr heikles Thema, dennoch immer schön darüber zu sprechen. Ich selbst Liebe sehr gerne und auch sehr intensiv. Dazu gehört allerdings nicht nur die Liebe, die in einer Beziehung besteht. Ich spreche auch von der Liebe zum Leben und allem was dazu gehört.

 

 

Für mich gibt es die Liebe nur im Zusammenhang mit der Freiheit. Viele verstehen mich hier doch sehr oft falsch. Fragen tauchen dann auf, ob ich eine offene Beziehung führe! Genau das ist der Punkt. „Liebe“ wird immer nur auf Beziehungen reduziert. Ist Liebe nicht eigentlich „ALLES“?

 

Alles was wir tun, alles was wir sehen, alle Wege die wir einschlagen und gehen, alle Entscheidungen die wir treffen, allen Menschen und Wesen denen wir begegnen…Sollte meiner Meinung nach im ersten Moment, immer auf Liebe basieren?

 

 

 

Bedingungslos, bedeutet für mich, dass meine Liebe die ich gerne gebe und aus meinem reinen, tiefen Herzen kommt, an keinerlei Bedingungen geknüpft ist. Ich kann nicht zu jemanden sagen, dass ich Ihn oder Es liebe, aber nur wenn er oder es, dies das oder jenes erfüllen. Ich weiß es ist keine einfache Literatur, doch wir sollten darüber nachdenken.Ich kann nicht erwarten, dass jemand kommt und mich glücklich und zufreiden macht. Ich sollte lernen, dass alles was ich mir von anderen erhoffe oder sogar erwarte, mir erst einmal selber geben muss. Es ist die innere Arbeit an mir und meinen Prägungen, die all die letzten Jahre stattfand und die nicht immer einfach war. Ich habe viele Tränen gelassen, ich wurde oft Enttäuscht---- aber das beinhaltet doch schon das Wort, Ent-tauscht. Die Täuschung hatte ein Ende und ich wurde wacher und wacher. Ich habe mit dem gearbeitet, was ich erlebt habe, was ich gespürt habe und bekommen habe.

 

 

 

Ob ich an die echte Liebe glaube?

 

Aber ganz Gewiss, es besteht auch für mich die Möglichkeit für eine echte Liebe. Aber für mich ereignet sie sich erst, wenn man niemanden mehr dafür braucht. Ich genieße das Alleinsein, es ist die beste Zeit meines Lebens. Ich meditiere dann und lass die Stille auf mich wirken. Keine Gedanken und somit keine Ängste oder Stress. Wie oft wird in Beziehungen gestritten, um Dinge die von dem/der Partner/in erwartet wird, nur dass es beim nächsten Mal dann kein Streit gibt. Hinzu kommt diese ständige Sorge, ob die Liebe des anderen auch wirklich echt ist. Auch die Eifersucht ist ein großes Thema in vielen Beziehungen. Dann kommen diese ganzen Verantwortungen für Kinder, Haus, Kredite uvm. hinzu. Es wird gelogen und gegenseitig verletzt, weil das Ego in Beziehungen eine ebenso große Rolle spielt.

 

 

 

Das Ego! Ein weiteres interessantes Thema. Es mischt sich überall ein. Ständig will es Argumentieren und uns in die richtige Richtung weisen. Unser Ego ist nicht immer unwichtig, es gibt auch einige wichtige Aufgaben des Egos. Da möchte ich aber vielleicht in einem weiteren Blog Artikel berichten. Das unwichtige Ego sort allerdings immer wieder in uns, dass wir immer alles haben wollen. Dies gilt für alle Bereiche des Lebens. Wenn  das Ego  verletzte wurde, dann will es sich rächen und sorgt dafür, dass der Gegenüber wirklich tiefsten Herzschmerz erfährt. Dies ist ein endloser Kreislauf, in dem sich viele von uns befinden. Daher wäre es gut, vor allem in Sachen Liebe, dieses Ego aufzulösen.

 

 

 

Warum also machen wir uns Gedanken darüber, ob uns jemand wirklich liebt oder es gut mit uns meint? Weil unser Ego seine Bestätigung haben will. Warum gehen wir nicht einfach unserer Intuition nach und genießen es, so lange es sich eben schön anfühlt. Wir wollen immer unsere Innere Leere füllen. Wollen nicht allein sein, haben große Angst vor der Einsamkeit. Keiner der „Liebenden“ will benutzt werden und das ist der Grund für Streit. Dann beginnen die Bedingungen, um den nächsten Streit zu vermeiden. Wir schaffen uns einen Menschen, der unsere Bedingungen erfüllt, nur dann können wir Lieben und Liebe erwidern. Das ist aber keine wahre Liebe! Das ist eine Lüge. Die wir wahrscheinlich alle benötigen, um nicht aus unserem Tiefschlaf zu erwachen.

 

 

 

Mach dir aber kein Stress. Du kannst versuchen einfach immer ein Stück weit wacher zu werden.

 

Wenn du wacher wirst, wirst du auch bewusster zur dir und zum Leben. Du wirst dich dann mehr und mehr lieben können. Dich zu lieben in deiner Ganzheit, dass ist der Weg zur Liebe. Werde dir deiner eigenen Liebe wieder sicher. Fühle dich wieder wertvoll und werde dir deines Wertes sicher, dann siehst du wieder das Besondere an dir. Wenn du dich selbst nicht liebst, wie soll dich dann jemand anderes wahrhaftig lieben? Liebst du dich? Die meisten Menschen hassen sich und denken sie wären es nicht Wert geliebt zu werden. Sie sind Hilfeschreiende und hängen sich in eine Beziehung, dass sie nicht allein Hilfeschreiend bleiben. Der Selbsthass erzeugt Angst.

 

 

 

Werde dir deiner Selbst wieder sicher. Beginne dich anzunehmen. Erkenne deinen Wert. Wertschätze dich selbst und beginne dein Leben zu lieben, mit allen Höhen und Tiefen die das Leben halt für uns alle bereit hält. Beginne heute damit und verändere die Welt, indem du dich selbst veränderst. Sieh nicht zurück. Glaube an das Gute und an das Größte was das Leben zu bieten hat und das ist die Liebe zu dir Selbst! Achte und Ehre dich in deiner Ganzheit! Dann wirst du auch wirklich bereit sein die bedingungslose Liebe zu leben und man wird dich wahrhaftig lieben.

Es lohnt sich, doch erwarte auch hier nicht zuviel von dir. Die kleinen Schritte in die richtige Richtung zählen. GEh in deine Intuition und spüre wer oder was dir wirklich gut tut, alles andere lass los und hinter dir.

 

 

 

NAMASTE

 

Eure Franci

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Greta (Montag, 21 Mai 2018 18:31)

    Voll gut beschrieben. Danke für das Teilen.

  • #2

    Elli (Donnerstag, 07 Juni 2018 13:55)

    Hallo Primasoul du hast fantastische Blog Beiträge bitte mach weiter so. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten.

  • #3

    Tine (Mittwoch, 13 Juni 2018 16:45)

    Ich danke dir für diese Worte, du glaubst nicht wieviel Mut mir das wieder macht. Deine Worte sind so beruhigend und so wahr. Schreibe bitte mehr davon, ich bin begeistert von deiner Arbeit.